Jeder ist einzigartig

Ganzheitliche Physiotherapie für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden ​
Wir Menschen sind eng vernetzt mit unserer Umgebung. Unsere Gesundheit wird von psychischen, sozialen, ökologischen und spirituellen Faktoren beeinflusst. Bei PHYSIOADLER sehen wir den Menschen als Ganzes und integrieren all die Eigenheiten, Ihre Gewohnheiten und Vergangenheiten in ein ganzheitliches, individuelles Behandlungskonzept. So können wir Sie bestmöglich beraten, betreuen und mit Ihnen gemeinsam Ihre gesundheitlichen Ziele erreichen.

Einen nachhaltigen Therapieerfolg, langfristige Schmerzfreiheit...

...und mehr Lebensqualität verspricht die wohl umfassendste Therpieform der heutigen Zeit

Zu den aktiven Maßnahmen, bei denen der Betroffene einen eigenen Beitrag leistet, gehören:
  • Bewegungstherapie
  • Atemtherapie
Die passiven Maßnahmen beinhalten oft den Einsatz physikalischer Maßnahmen:
  • Krankengymnastik
  • Massage
  • Viszerale Therapie
  • Manuelle Therapie
Zu weiteren ergänzenden Therapien zählen:
  • Fango
  • Elektrotherapie
  • Schröpfen
  • Kinesiotaping
  • Aromatherapie

schmerzen verstehen

Ursachen behandeln anstatt Schmerzmitteln gegen Symptome schlucken

Schmerz ist ein Warnsignal und dient als Schutzfunktion unseres Körpers gegen Fehlbelastungen und Funktionsstörungen. Die meisten Schmerzrezeptoren unseres Nervensystems befinden sich im faszialen Gewebe, dem Bindegewebe. Schmerz beginnt bereits vor einem handfesten Strukturschaden. Die Schmerzmittel betäuben lediglich die Schmerzen und unterdrücken die natürliche Schutzfunktion des Körpers. Es handelt sich meist um eine rein medikamentöse Symptombehandlung. Werden die Ursachen, also die Fehlbelastungen und Fehlfunktionen im Körper nicht richtig therapiert, kann es zu frühzeitigen Schäden in Gelenken und anderen Körperstrukturen kommen. Das ist oft nur eine Frage der Zeit.

Fehlbelastungen führen durch vermehrte Druck- und Zugkräfte oftmals zu Knorpelabnutzungen (Gelenkarthrose) sowie zu Entzündungen und frühzeitigen degenerativen Schäden in Faszien, Sehnen, Bändern, Nerven und Muskeln. Frühzeitige Schäden im Bewegungsapparat mit schmerzhaften Bewegungseinschränkungen, wie es viele Menschen kennen, ist das Resultat dieses Kreislaufs.

Oft findet keine ausreichende Aufklärung statt, wodurch dem Patienten die Chance genommen wird, selbst was verbessern oder ändern zu können.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Wir können Ihnen helfen.

Bewegungs- und Funktionsfähigkeit

Das grundsätzliche Ziel der Physiotherapie ist die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen. Im direkten Kontakt werden mit dem Patienten konkrete Nah- und Fernziele festgelegt. Diese hängen von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem vom Alter und dem Krankheitsbild des Betroffenen. Mithilfe der unterschiedlicher physiotherapeutischen Behandlungstechniken kann man gesunde Bewegungsabläufe wiederherstellen, Schmerzen lindern, Muskelgruppen, die geschwächt oder verspannt sind kurieren und motorische Entwicklung fördern. Die Physiotherapie richtet sich dabei an Menschen jeden Alters.

"Es gibt Wichtigeres im Leben als nur sein Tempo zu beschleunigen."
- MAHATMA GANDHI -

Ein guter Therapeut heilt die Krankheit von der Ursache her

Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir, dass sich nicht alle Beschwerden mit einer strukturellen Behandlung (nur auf die Gelenke bezogen) in den Griff bekommen lassen. Es sind sehr viele Faktoren und zahlreiche Verbindungen, die unseren Körper beeinflussen. Der menschliche Organismus versucht immer die Probleme zu kompensieren. So ist im Regelfall das Problem oft nicht da, wo der Schmerz sitzt.

Unsere Aufgabe besteht darin, die Ursache dieses Problems herauszufinden und Sie so zu behandeln, so dass Sie Ihren Alltag wieder schmerzfrei bestreiten können.

Als Heilmittel setzen wir gezielte Reize und Anwendungen von Wärme, Druck, Gewebedehnung oder Feinstrom ein. Hier können sich dann Hinweise auf andere Probleme ergeben, z. B. mit inneren Organen oder dem Stoffwechsel. Falls nötig, ziehen wir zur weiteren Klärung einer Diagnose oder zur Mitbehandlung Fachärzte hinzu. Diese Zusammenarbeit mit medizinischen Spezialisten ist wichtig für einen erfolgreichen Behandlungsverlauf und eine dauerhafte Heilung.

Wie wir arbeiten...

Wenn Sie beispielsweise mit chronischen Rückenbeschwerden zu uns in die Behandlung kommen, richtet sich unser Augenmerk besonders auf diese Themen:

  • eine detaillierte Anamnese,
  • die Untersuchung der Statik mit Fuß-, Hüft- und Beckenstellung, der gesamten Wirbelsäule einschließlich Kopf- und Kiefergelenk,
  • die Untersuchung der Muskulatur auf Schwäche oder Verspannung,
  • zusätzliche Abklärung bei Hinweisen auf einen Organbezug, ggf. Testung der Nervenbahnen
  • Analyse der Arbeits- oder Schlafhaltung

 

Physiotherapie umfasst

ein breites einsatzgebiet

Schnelle und nachhaltige Hilfe bei körperlichen Beschwerden, Bewegungseinschränkungen oder chronischen Krankheiten machen Physiotherapie für viele Betroffene unverzichtbar. Bei diesen Krankheitsbildern spielt die physiotherapeutische (Nach-) Behandlung eine maßgebliche Rolle:

  • Knochenbrüche
  • Zerrungen und Risse von Bändern, Sehnen und Muskeln (z. B. Kreuzbandriss, Bänderriss am Sprunggelenk)
  • Gelenkersatz durch Endoprothesen (z. B. künstliches Hüftgelenk)
  • Wirbelsäulen- und Gelenkoperationen (z. B. Arthroskopie)
  • Amputationen
  • Genesung und Wiederherstellung der Mobilität nach einem Schlaganfall
  • Diabetes und Gefäßkrankheiten, Physiotherapie hilft den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und Taubheitsgefühl präventiv zu vermeiden
  • Altersbedingte Probleme, entzündliche Gelenkerkrankungen, Gelenkverschleiß (z. B. Arthritis oder Osteoporose. Hier bietet Physiotherapie eine konservative Behandlung oder verkürzt den Heilungsprozess nach einer Prothesen-Operation.)
  • Herz- und Lungenkrankheiten, mit bestimmten Kräftigungsübungen wirkt Physiotherapie auch bei chronischen Krankheiten.
  • Frauenkrankheiten, vor allem nach einer Schwangerschaft können mit Physiotherapie spezielle Behandlungen bei Verstopfung, Fibromyalgie oder Beckenschmerzen helfen